Am Ende des Tages sollen deine Schuhe dreckig,
deine Haare zerzaust und
deine Augen leuchtend sein.

 

„Die Vielfalt des Waldes und die damit verbundenen tiefen Sinneserlebnisse fördern eine wertschätzende Haltung und Liebe zur Natur. Sie ermöglichen den Kindern ganzheitliches Lernen, und zwar mit Kopf, Herz und Hand“
(H.Pestalozzi)

Herzlich Willkommen bei den kleinen Waldfüchsen!

Der Waldkindergarten ist ein regulärer Kindergarten, der zwei- bis sechsjährigen Kindern hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Das Besondere am Waldkindergarten ist, dass von den Kindern die freie Natur als Lern- und Erlebnisraum umfänglich genutzt werden kann. Die Kinder verbringen ihre Kindergartenzeit weitgehend, nämlich in der Kernzeit der Betreuung, draußen in der Natur, in einem bestimmten, räumlich begrenzten Gebiet. Nur bei extremen Witterungsverhältnissen (Sturm, Gewitter) halten sich die Kinder ganztags im geschlossenen Raum auf. Der Wald bietet aufgrund seiner Beschaffenheit eine an sich unerschöpfliche Erlebnis- und Erfahrungswelt. Die Kinder können ihrer Entdeckungsfreude nachgehen und ihren Bewegungsdrang gesteuert durch natürliche Grenzen ausleben.

“Die Vielfalt des Waldes und die damit verbundenen tiefen Sinneserlebnisse fördern eine wertschätzende Haltung und Liebe zur Natur. Sie ermöglichen den Kindern ganzheitliches Lernen, und zwar mit Kopf, Herz und Hand.”

J. H. Pestalozzi